KAMI - Künstliche Intelligenz für mehr Tierwohl

Foto: Lietze/ATB

Partner

Das wissenschaftliche Team umfasst Kompetenzen aus Agrarwissenschaft, Tiermedizin und Data Science. Gemeinsam mit Partnern aus der landwirtschaftlichen Tierhaltung erarbeiten wir praxistaugliche Lösungen.

Leibniz-Institut für Agrartechnik und Bioökonomie

Das Leibniz-Institut für Agrartechnik und Bioökonomie (ATB) hat bereits einen Druckdifferenzsensor zur automatischen Messung der Atemfrequenz von Kühen entwickelt (Spin-off Gouna GmbH). Bei diesem Projekt wurde ein Sensor verwendet, der an der Nase der einzelnen Kuh befestigt wurde. Im Gegensatz dazu zielt das aktuelle Projekt darauf ab, eine nicht-invasive Methode zur berührungslosen Messung der Atemfrequenz zu entwickeln. Der Differenzdrucksensor ist jedoch die Referenzmethode in diesem Projekt.

Universität Hildesheim

Die Arbeitsgruppe "Data Science" an der Universität Hildesheim ist auf Anwendungen im Bereich der Landwirtschaft spezialisiert. Sie verfügt über umfangreiche Erfahrungen in der Entwicklung von maschinellen Lernverfahren und künstlicher Intelligenz. Ein aktueller Schwerpunkt ist der Einsatz neuronaler Netze zur intelligenten Bildverarbeitung in der Nutztierhaltung und im Pflanzenbau.

Die Datenschmiede

Die Datenschmiede GmbH hat bereits in verschiedenen Projekten Erfahrungen mit der automatischen Analyse von Bildern und Videos gesammelt. In ihren Projekten wurden Deep Learning und Computer Vision Methoden, insbesondere Convolutional Neural Networks (CNN`s), eingesetzt, um eine Software zur automatischen Bildsegmentierung und -klassifizierung zu entwickeln.

ITEMA

Die ITEMA GmbH arbeitet seit 1990 auf dem Gebiet der Infrarot-Thermografie. Im Bereich der Landwirtschaft haben sie bereits erfolgreich Projekte über Melkverfahren und Gasemissionen durchgeführt. Frank Zahorszki, der Itema bei dieser Forschung vertritt, besitzt eine Personalzertifizierung der Stufe 3 für Thermografie (höchste Stufe) und ist Mitglied in verschiedenen Normungsgremien für Thermografie und optische Gasdetektion.

Lehr- und Versuchsanstalt für Tierzucht und Tierhaltung

Die Lehr- und Versuchsanstalt für Tierzucht und Tierhaltung e.V. (LVAT) in Groß Kreutz ist der Versuchsbetrieb in diesem Projekt und kooperiert seit Jahrzehnten mit dem ATB in verschiedenen anderen Projekten. Einundfünfzig Milchkühe befinden sich im Stall der Untersuchung und sind Teil des Forschungsprojekts. Sie stehen in einem natürlich belüfteten Milchviehstall mit Laufstallsystemen, ausgestattet mit einem automatischen Melksystem und Tiefliegeboxen mit Stroh-Kalk-Gemisch.